Flames ’n Roses – Kiersten White

„Evie“, eigentlich Evelyn ist ein Weisenkind und arbeitet für eine Organsiation, welche nach eigener Aussage, die Menschen vor den Paranormalen Wesen, wie Werwölfen, Vampieren und ähnlichem, beschützt. Sie hat eine Gabe, sie sieht das wahre Wesen aller Paranormalen, egal wie gut sie sich verbergen. Als sie eines Tages den Paranormalen Lend dabei erwischt, wie er das Büro ihrer Chefin durchsucht gerät ihre Welt aus den Fugen. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Alishia, einer Meerjungfrau, macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit. Dabei stellen sich nicht nur Feen in ihren Weg. Einer seltsamen Prophezeiung nach liegt eine schwere Aufgabe vor ihr. Und dann ist da noch ihre Liebe zu dem seltsamen Lend und die Tatsache, dass sie selbst eine Paranormale ist.

Das Buch ist wirklich lesenswert und der erste Teileiner Serie, die sich um Evies Aufgabe und Bestimmung dreht. Die Autorin schafft es spielend Mitgefühl für Evie, die Ich-Erzählerin, zu wecken. Absolut lesenswert!

Der Augensammler – Sebastian Fitzek

Bevor ich anfange ein wichtiger Hinweis Sebastian Fitzek ist nichts für schwache Nerven!

Der Augensammler tötet die Mutter und entführt das Kind. Der Vater hat 45 Stunden Zeit sein Kind zu retten, bevor es stirbt und ihm ein Auge entfernt wird. Der Augensammler sieht sich nicht als „Sammler“, nein er spielt verstecken ums verrecken. So könnte man es formulieren. Auch Reporter Alexaner Zorbach wird mit in dieses Spiel hineingezogen als ihn die blinde Therapeutin Alina Gregoriev aufsucht. Sie erzählt ihm sie hätte die Gabe in die Vergangenheit ihrer Patienten zu sehen. Zorbach glaubt ihr zunächst nicht, doch dann gerät er immer tiefer in den Strudel, fest entschlossen den Augensammler zu enttarnen und zur Rechenschaft zu ziehen.

Sebastian Fitzek versteht es gut seine Leser in den Bann zu ziehen, sie in Herzrasen, ja sogar Panik zu versetzen. Doch gerade das macht den Thrillerkönig Deutschland so faszinierend. Auf die Frage hin, ob er nicht selbst krank im Kopf sein müsste um solche Bücher zu schreiben antwortete er dem Leser, dass er mindestens genauso krank sein müsse, diese Geschichten freiwillig zu lesen. Der Augensammler spielt in Berlin, wo Fitzek selbst wohnt und unter anderem als Programmchef für mehrere Rundfunkanstalten tätig ist. Der Augensammler ist der erste Teil einer Serie, von der der Autor selbst noch nicht weiß, wieviele Bücher sie noch umfassen wird. Band 2 erschien unter dem Titel Der Augenjäger und ist ebenfalls absolut zu empfehlen für alle, die sich gerne fürchten!

Marvel’s the Avengers

Lust auf ein Wiedersehen mit Thor, Iron Man, Hulk und Captain America? Dann ist dieser Film genau das richtige euch.

Die Helden arbeiten zunächst unfreiwillig im Auftrag der Behörde S.h.i.e.l.d.  zusammen um die Erde und deren Bewohner vor Loki und seiner Armee zu beschützen. Unsere Helden müssen sich verschiedenen Herausforderungen stellen, die sie nach und nach zu einem Team heranwachsen lässt.

Bis auf den Darsteller, der Hulk verkörpert sind alle Schauspieler aus „ihren“ Filmen übernommen worden. Highlight ist auch der Auftritt von Cobie Smulders (Robyn aus How I met your Mother) in der Rolle der Agentin Maria Hill.

Der Film ist wie alle Marvelproduktionen äußerst intensiv und spannend gestaltet. Man sitzt wie auf heißen Kohlen, kann kaum wegschauen und sich an den bereits bekannten Charakteren erfreuen. Iron Man ist selbstverliebt wie eh und jeh, Thor sieht es als seine Pflicht an seinen „Bruder“ Loki vor ein Gericht in seiner Welt zu stellen und und und! Für Fans der Helden als auch für „Nicht-Comic-Liebhaber“ ein absoluter Augenschmaus mit Hinweis auf Fortsetzung. Genau die richtige Mischung aus Action, Spannung und Humor. Sehenswert!

Himmel auf – Silbermond

Das neue Album von Silbermond, am 23. März erschienen, besticht durch und durch mit Qualität und tiefgründigen Texten, so wie man es von der Band gewohnt ist.

Das Album umfasst 14 Songs, die einfach typisch Silbermond sind. Die Band entwickelt sich weiter, und bleibt sich doch selbst treu. Die Bautzener schreiben nach wie vor wunderbare Texte, die sie in ihrem eigenen und wiedererkennbaren Stil vertonen. Die Stimme von Sängerin Stefanie Kloß berührt das Herz beim ersten hören.

Die erste Auskopplung „Himmel Auf“ ist die perfekte Wahl um für das Album zu ködern.

Silbermond sind zu recht eine der besten Bands, die das Land in Sachen deutschsprachige Songs zu bieten hat.

Ein absolutes MUSS für jeden Silbermondfan!

I’m with you – Red Hot Chili Peppers

Das mittlerweile 10. Studioalbum der Red Hot Chili Peppers „I’m with you“ erschien am 26.08.2011. Das letzte Album der Band erschien 2006 mit dem Titel Stadium Arcadium. Es handelte sich um ein Doppelalbum.

Das neue Album wurde mit neuer Besetzung aufgenommen. Der Gitarrist  John Frusciante verließ 2009 die Band, weshalb es eine ganze Weile dauerte ein neues Album zu veröffentlichen. Der Schlagzeuger Chad Smith sagte zur Neubesetzung: this is a new band. Same name, but it’s a new band.“

Auf dem Album ist ein Unterschied zu den früheren Alben wie „Sugar Blood Sex Magic“ zu hören. Die Peppers scheinen etwas reifer und ruhiger geworden. Der freche rebellische Sound hat sich gewandelt. Zum positiven. Ich braucht etwas Zeit um mich an die „neue Band“ zu gewöhnen, aber die Songs haben mir bei jedem hören besser gefallen. Ich gebe Chad Smith Recht, es ist eine neue Band, aber sie macht Spaß und jeder, der den Sound der Amerikaner kennt, wird ihn trotz der Veränderungen wiedererkennen. Ich mag die Peppers nach wie vor sehr gerne, und das Album öffnet einem das Ohr für neue Ideen, ohne den typischen Peppers-Charakter völlig unter den Tisch fallen zu lassen.

Hört ruhig mal rein, es lohnt sich!